Image Image Image

Politesse/Verkehrsüberwacher (m, w, d)

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei o.g. Planstellen im Stadtamt, Abteilung Gewerbeangelegenheiten, unbefristet in Vollzeit (39 Wochenstunden) zu besetzen.

Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock liegt direkt an der Ostsee und ist somit für viele nicht nur ein ideales Reiseziel, sondern auch eine Stadt, die Urlaub, Leben und Arbeit miteinander vereint. Rostock hat aber neben seinem maritimen Flair viel zu bieten. Als größte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns und als Wirtschaftsstandort mit starken Unternehmen ist sie ein attraktiver Arbeitsort, der zudem sehr familienfreundlich ist.


Wir suchen eine*n Mitarbeiter*in für folgende Aufgaben:

  • Feststellen von Ordnungswidrigkeiten im ruhenden Straßenverkehr und Entscheiden über kostenpflichtiges Verwarnen sowie mündliche Verwarnung bei geringfügigen Verkehrsordnungswidrigkeiten
  • Feststellen und Weiterleiten von mutmaßlichen Ordnungswidrigkeiten/ Verstößen gegen das Ortsrecht
  • Einleiten und Durchführen von Ersatzvornahmen auf Grundlage des Sicherheits- und Ordnungsgesetzes M-V
  • Erteilen von Auskünften zu rechtlichen Fragen und Problemen der Bürger*innen, Weiterleiten von Hinweisen

Voraussetzungen, die Sie mitbringen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte*r oder eine abgeschlossene dreijährige Berufsausbildung in ähnlicher Ausrichtung (z.B. Rechtsanwalts-/Justiz- oder Notarfachangestellte*r) oder abgeschlossene Berufsausbildung Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement oder eine vergleichbare dreijährige bürobezogene kaufmännische Ausbildung bevorzugt in einer öffentlichen Verwaltung
  • wünschenswert sind Kenntnisse im Straßenverkehrsrecht und der Straßenverkehrsordnung, sowie des Ordnungswidrigkeitenrechts
  • Dienst in wechselnden Schichten und zu ungünstigen Zeiten (auch an Sonn- und Feiertagen und in den Abendstunden) und Tragen von Dienstkleidung erforderlich
  • gesundheitliche Eignung für den Außendienst, uneingeschränkte Gehfähigkeit und Fahrradtauglichkeit
  • Führerschein Klasse B und aktuelle Fahrpraxis
  • selbstständiges, zuverlässiges, sorgfältiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • überzeugendes, sicheres Auftreten und Durchsetzungsvermögen
  • Erfahrungen im Umgang mit Bürger*innen bzw. Kund*innen
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft

Entgelt:
Die Aufgaben sind nach TVöD, Entgeltgruppe 5 bewertet.

Zudem bieten wir:

• sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
• individuelle Personalentwicklung
• betriebliches Gesundheitsmanagement
• familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
• Leistungsentgelt (§ 18 TVöD-VKA)
• Jahressonderzahlung (§ 20 TVöD-VKA)
• betriebliche Altersvorsorge (ATV-K)
•DeutschlandTicket (mit einem Preisvorteil von insgesamt 30%)
• Standortsicherheit Rostock
• Dienstradleasing

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage (www.rostock.de/karriere) über das Online-Formular.

Vor einer Einstellung ist die Vorlage eines eintragungsfreien Führungszeugnisses gem. § 30 (1) BZRG erforderlich. Das Führungszeugnis ist erst nach schriftlicher Aufforderung vorzulegen.

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerber*innen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Bewerber*innen, die einen Umzug nach Rostock planen, können sich kostenlos an das Welcome Center der Region Rostock wenden. Die zentrale Anlaufstelle unterstützt bei der Suche nach Wohnraum, Kinderbetreuungsangeboten, Jobperspektiven für den mitziehenden Partner, Freizeitaktivitäten und vieles mehr.

WELCOME-REGION-ROSTOCK.DE
Image

Bewerbungsfrist

30.06.2024

Image

Tätigkeitsaufnahme

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Image

Vertragsart

Vollzeit, unbefristet 

Image

Ansprechpartner

Ihre Fragen beantworten wir Ihnen gerne!

Jonas Schwarz
Tel. 0381 381-1328

Bewerbungsunterlagen, die bis zum Ende der Bewerbungsfrist unvollständig sind, können im weiteren Verlauf des Auswahlverfahrens unberücksichtigt bleiben.

Kosten im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren werden nicht erstattet.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung