Image Image Image

Sachbearbeiter*in I Allgemeines Aufenthaltsrecht

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt o.g. Planstelle in Vollzeit (39 Wochenstunden) befristet gemäß § 14 Abs. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz im Rahmen einer Krankheitsvertretung im Stadtamt zu besetzen:


Wir suchen eine/n Mitarbeiter*in für folgende Aufgaben:

  • Beraten von deutschen und ausländischen Staatsangehörigen in aufenthaltsrechtlichen Angelegenheiten
  • Entgegennehmen, Bearbeiten und Entscheiden von Anträgen auf Erteilung und Verlängerung von Aufenthaltstiteln
  • Überprüfen und Ausgabe des elektronischen Aufenthaltstitels an Drittstaatsangehörige und Beratung zu dessen Verwendung
  • Erstellen von Passersatzdokumenten
  • Entgegennehmen und formelle Prüfung auf Erteilung einer Niederlassungserlaubnis
  • Annehmen, Bearbeiten und Entscheiden von Anträgen auf Ausübung einer Erwerbstätigkeit
  • Entscheiden über die Teilnahmeberechtigung/-verpflichtung an Integrationskursen und Ausstellung der Bescheinigung
  • Erfassen von freizügigkeitsberechtigten Ausländern, Prüfen des Rechts auf Einreise und Aufenthalt

Voraussetzungen, die Sie mitbringen:

  • Fachhochschulabschluss Öffentliche Verwaltung, Fachrichtung Allgemeiner Dienst (Dipl. Verwaltungswirt*in bzw. Bachelor of Laws öffentliche Verwaltung) oder Fachhochschulabschluss für den Polizeivollzugsdienst (Bachelor of Arts) oder ein abgeschlossenes Stu-dium der Rechts- oder Verwaltungswissenschaften oder als Dipl.-Finanzwirt*in oder der erfolgreiche Abschluss des Fortbildungslehr-ganges zur /zum Verwaltungsbetriebswirt*in bzw. Verwaltungsfachwirt*in oder ein erfolgreich absolvierter Angestelltenlehrgang II o-der ein anderes geeignetes abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium oder ein politikwissenschaftliches (Fach-) Hochschulstudium
  • Affinität zu den Themen Migration und Integration (Ausländer- und Aufenthaltsrecht, Asyl)
  • selbständiges Arbeiten, Flexibilität und Teamfähigkeit,
  • Erfahrungen im Umgang mit Bürgern, sicheres Auftreten,
  • Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen bei Beratungsgesprächen und Gesprächsführungen,
  • Kenntnisse der englischen Sprache bei der praktischen Anwendung aufenthaltsrechtlicher Terminologie; weitere Fremdsprachen-kenntnisse sind erwünscht

Entgelt:
Die Planstelle ist nach TVöD, Entgeltgruppe 9c bewertet.

Zudem bieten wir:

• sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
• individuelle Personalentwicklung
• betriebliches Gesundheitsmanagement
• familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
• flexible Arbeitszeiten
• Leistungsentgelt (§ 18 TVöD-VKA)
• Jahressonderzahlung (§ 20 TVöD-VKA)
• Jahresurlaub 30 Tage
• betriebliche Altersvorsorge (ATV-K)
• DeutschlandTicket (mit einem Preisvorteil von insgesamt 30%)
• Standortsicherheit Rostock

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage (www.rostock.de/karriere) über das Online-Formular.

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerber*innen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Bewerber*innen, die einen Umzug nach Rostock planen, können sich kostenlos an das Welcome Center der Region Rostock wenden. Die zentrale Anlaufstelle unterstützt bei der Suche nach Wohnraum, Kinderbetreuungsangeboten, Jobperspektiven für den mitziehenden Partner, Freizeitaktivitäten und vieles mehr.

WELCOME-REGION-ROSTOCK.DE
Image

Bewerbungsfrist

29.02.2024

Image

Tätigkeitsaufnahme

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Image

Vertragsart

Vollzeit, befristet

Image

Ansprechpartner

Ihre Fragen beantworten wir Ihnen gerne!

Frau Bärbel Seemann
Tel. 0381 381-1319

Bewerbungsunterlagen, die bis zum Ende der Bewerbungsfrist unvollständig sind, können im weiteren Verlauf des Auswahlverfahrens unberücksichtigt bleiben.

Kosten im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren werden nicht erstattet.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung