Image Image Image

Fallmanager*in Jugendhilfe im Strafverfahren

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist zum 01.03.2025 o. g. Planstelle im Jugendamt, Abteilung Besondere Soziale Dienst/Jugendhilfe dauerhaft in Vollzeit (39 Wochenstunden) zu besetzen:

Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock liegt direkt an der Ostsee und ist somit für viele nicht nur ein ideales Reiseziel, sondern auch eine Stadt, die Urlaub, Leben und Arbeit miteinander vereint. Rostock hat aber neben seinem maritimen Flair viel zu bieten. Als größte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns und als Wirtschaftsstandort mit starken Unternehmen ist sie ein attraktiver Arbeitsort, der zudem sehr familienfreundlich ist.


Wir suchen eine*n Mitarbeiter*in für folgende Aufgaben:

  • Wahrnehmung aller Aufgaben als Vertreter*in der Jugendhilfe im Strafverfahren, insbesondere gemäß § 52 SGB VIII und § 38 JGG:
  • Vorbereitung der Jugendlichen und deren Eltern sowie der Heranwachsenden auf das anstehende Strafverfahren/ Gerichtsverfahren
  • Vertretung der individuellen und jugendspezifischen Interessen der jungen Menschen vor Gericht; Erstellen und Halten eines Jugendgerichtshilfeberichtes
  • bedarfsgerechte Installation von Jugendhilfeleistungen und Führung des Hilfeplanprozesses
  • Vermittlung und Kontrolle der Umsetzung von Auflagen und Weisungen des Gerichtes
  • Haftbetreuung; Wahrnehmung von Resozialisierungsaufgaben in Zusammenarbeit mit den Haftanstalten
  • Teilnahme an Haftvernehmungen und Haftprüfungen; Prüfung, ob aus sozialpädagogischer Sicht Alternativen zur Haft bestehen
  • Absicherung des Bereitschaftsdienstes, auch an den Wochenenden und Feiertagen

Voraussetzungen, die Sie mitbringen:

  • Fachhochschulabschluss als Diplom-Sozialarbeiter*in oder Diplom-Pädagog*in bzw. Bachelor of Arts (B.A.) Soziale Arbeit
  • fundierte Kenntnisse im Umgang mit den Sozialgesetzbüchern I; VIII; X; XII und angrenzenden Gesetzgebungen (Jugendgerichtsgesetz; Strafprozessordnung etc.)
  • Berufserfahrung in der Arbeit mit Familien, Kindern und Jugendlichen vorteilhaft
  • sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen, Mailprogramm und Internet
  • Teamfähigkeit, hohe soziale Kompetenz und Engagement
  • gute rhetorische Fähigkeiten und sicheres Auftreten
  • Bereitschaft zur Supervision
  • hohe psychische Belastbarkeit und Flexibilität

Entgelt:
Die Planstelle ist nach TVöD mit der Entgeltgruppe S 12 TV Sozial- und Erziehungsdienst bewertet.

Zudem bieten wir:

• sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
• individuelle Personalentwicklung
• betriebliches Gesundheitsmanagement
• familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
• flexible Arbeitszeiten
• Leistungsentgelt (§ 18 TVöD-VKA)
• Jahressonderzahlung (§ 20 TVöD-VKA)
• Jahresurlaub 30 Tage
• betriebliche Altersvorsorge (ATV-K)
•DeutschlandTicket (mit einem Preisvorteil von insgesamt 30%)
• Standortsicherheit Rostock
• Dienstradleasing

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage (www.rostock.de/karriere) über das Online-Formular.

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerber*innen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Bewerber*innen, die einen Umzug nach Rostock planen, können sich kostenlos an das Welcome Center der Region Rostock wenden. Die zentrale Anlaufstelle unterstützt bei der Suche nach Wohnraum, Kinderbetreuungsangeboten, Jobperspektiven für den mitziehenden Partner, Freizeitaktivitäten und vieles mehr.

WELCOME-REGION-ROSTOCK.DE
Image

Bewerbungsfrist

24.07.2024

Image

Tätigkeitsaufnahme

01.03.2025

Image

Vertragsart

Vollzeit, unbefristet 

Image

Ansprechpartner

Ihre Fragen beantworten wir Ihnen gerne!

Herr Jonas Schwarz
Tel. 0381 381-1328

Bewerbungsunterlagen, die bis zum Ende der Bewerbungsfrist unvollständig sind, können im weiteren Verlauf des Auswahlverfahrens unberücksichtigt bleiben.

Kosten im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren werden nicht erstattet.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung