Image Image Image

Interessenbekundung Sachgebietsleiter*in FuRW 3

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die zeitweilige Aufgabenübertragung aus der o. g. Planstelle im Amt für Brandschutz/Rettungsdienst und Katastrophenschutz vorgesehen.

Aufgaben:

    Einsatzdienst:
    • Einsatz als Führungsdienst (B-Dienst)
    • Einsatz als Einsatzleitdienst (A-Dienst)
    • Einsatz in Leitungs-/Führungsfunktionen in Feuerwehr- und Technischen Einsatzleitungen gemäß Führungsstufen lt. Feuerwehrdienstvorschrift (FwDV) 100 und der Alarm- und Ausrückeordnung (AAO) der HRO
    • Leiter*in von / Mitglied in Stäben gem. Stabsdienstordnung HRO (Führungsstab, Koordinierungsgruppe Stab, Verwaltungsstab)
    • Mitwirken in / Besetzung von überregionalen Einsatzleitungen u./o. Stäbe/n
    • Brandsicherheitswachen
    • Einweisung nach PsychKG

                  Fachaufgaben:
              • Führungs- und Leitungstätigkeit gegenüber den unterstellten Wachabteilungen und Mitarbeiter*innen der Feuer- und Rettungswache (FuRW)
              • Verantwortlich für die Einsatz- und Leistungsfähigkeit der unterstellten Wachabteilungen
              • Verantwortlich für die dienstorganisatorische und personelle Absicherung des umfänglichen Dienstbetriebes, Kontrolltätigkeit über Dienst- und Abwesenheitsplanung
              • Treffen von Entscheidungen in organisatorischer u./o. personeller Art, die den inneren Dienstbetrieb i. d. FuRW und den unterstellten Wachabteilungen regeln und sicherstellen, Erarbeiten von diesbzgl. Unterlagen / Grundlagen
              • Durchsetzen der Weisungen zur Einhaltung der Dienstpflichten, des Arbeits- und Unfallschutzes / der Unfallverhütung
              • Herbeiführen und Erstellen von Entscheidungsvorlagen nach Abstimmung mit ebenso involvierten Sachgebietsleiter*innen weiterer FuRW‘n gegenüber der vorgesetzten Führungsebene
              • eigenständige Durchführung von regelmäßigen Einsatzübungen im eigenen Zuständigkeitsbereich, inkl. Vor- und Nachbereitung
              • Erarbeitung abgestimmter Übungskonzeptionen zur Vorlage gegenüber der vorgesetzten Führungsebene nach erfolgter Abstimmung mit weiteren, intern o. a. extern Beteiligten
              • Überwachung und Erhaltung des Optimalzustandes der zur Verfügung gestellten Fahrzeug- und Gerätetechnik im Rahmen des Wachbetriebes der FuRW, ggf. in Abstimmung mit der Abteilung Technik
              • Analyse der Arbeitsabläufe im Dienst der unterstellten Wachabteilungen und Etablierung von Steuerungselementen zur Optimierung aller Beteiligten
              • Sicherstellen des Qualifikationserhalts der gemäß Brandschutzbedarfsplan und OE-eigener Risikobetrachtung des Gefahren- und nötigen Gefahrenabwehrpotenzials vorzuhaltenden Befähigungen in den unterstellten Wachabteilungen
              • Ermitteln nötiger Aus- und Fortbildungsbedarfe im eigenen Zuständigkeitsbereich
              • Führen von Mitarbeiter*innen-Vorgesetzten-Gesprächen und Erstellen von dienstlichen Beurteilungen gemäß BeurtRL und internen Vorgaben
              • HH-Planung, Bewirtschaftung und Abrechnung FuRW-bezogener Kostenstellen
              • Objektverantwortliche*r für das Gebäude der FuRW und das zugehörige Gelände i. Zw. mit weiteren Abteilungen der OE 37, insbesondere dem Bereich Service und Logistik
              • Sicherstellen einer belastbaren Kommunikationsbeziehung mit den Wehrführern der FF im originären Ausrückebereich
              • Sicherstellen des Produkt CBRN im Bereich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr im Zuständigkeitsbereich der OE 37


              Voraussetzungen:

              • Laufbahnbefähigung für die Laufbahn der Fachrichtung Feuerwehrdienst, Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (Abschlusszeugnis)
              • mindestens 3 Jahre Erfahrungszeit als Sachbearbeiter /in im feuerwehrtechnischen Dienst in der Laufbahngruppe 2 zum Ende der Bewerbungsfrist (Ernennungsurkunde Einstiegsamt Laufbahngruppe 2)
              • gesundheitliche Eignung für den Feuerwehrdienst (gültige Nachweise der G25, G26.3, G41)
              • Führerschein der Klasse B


                Der/ die Stelleninhaber*in arbeitet nach Dienstplänen, auch an Sonn- und Feiertagen/ Wochenenden.


                Die Planstelle ist nach Besoldungsgruppe A 12 LBesO M-V bewertet.

                Das Stellenausschreibung richtet sich ausschließlich an:

                • Beamte*innen mit entsprechender Laufbahnbefähigung gemäß Voraussetzungen und der Besoldungsgruppe A11

                  Nicht im Dienst befindliche Beamt*innen müssen durch Ihre*n Vorgesetzte*n informiert werden, dies ist im Bedarfsfall nachzuweisen.

                  Image

                  Bewerbungsfrist

                  21.06.2024

                  Image

                  Tätigkeitsaufnahme

                  zum nächstmöglichen Zeitpunkt

                  ImageImage

                  Vertragsart

                  Aufgabenübertragung

                  Image

                  Ansprechpartner*innen

                  personalrechtliche Belange
                  SG Personal- und Dienstrecht
                  Tel.: 0381 381 3986 / 3987 / 3988 / 3989
                  E-Mail: personal.feuerwehr@rostock.de

                  fachliche Belange
                  Abt.-Leiter Abwehrender Brand- und Katastrophenschutz
                  Michael Allwardt
                  Tel.: +49 381 381-3916
                  E-Mail: michael.allwardt@rostock.de

                  Bewerbungsunterlagen, die bis zum Ende der Bewerbungsfrist unvollständig sind, werden im weiteren Verlauf des Auswahlverfahrens nicht berücksichtigt.

                  Kosten im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren werden nicht erstattet.

                  Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung