Image Image Image

Sachbearbeiterin*in Entgelte

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist im Amt für Finanzen und Planung – Jugend und Soziales eine Planstelle befristet in Vollzeitbeschäftigung (39 Wochenstunden) zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Dauer der Erkrankung des Stelleninhabers zu besetzen.

Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock liegt direkt an der Ostsee und ist somit für viele nicht nur ein ideales Reiseziel, sondern auch eine Stadt, die Urlaub, Leben und Arbeit miteinander vereint. Rostock hat aber neben seinem maritimen Flair viel zu bieten. Als größte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns und als Wirtschaftsstandort mit starken Unternehmen ist sie ein attraktiver Arbeitsort, der zudem sehr familienfreundlich ist.


Wir suchen eine*n Mitarbeiter*in für folgende Aufgaben:

  • Die Entgeltverhandler*innen sind für die Vorbereitung, die Verhandlung und den Abschluss von Leistungs-, Qualitätsentwicklungs- und Entgeltvereinbarungen nach dem SGB VIII und Leistungs-, Prüfungs- und Vergütungsvereinbarungen nach dem SGB IX, XII und SGB XI zuständig.
  • Im SGB VIII liegen die Verhandlungsschwerpunkte insbesondere im Bereich der Kindertagesstätten und der Hilfen zur Erziehung, im SGB IX im Bereich der Eingliederungshilfen für Menschen mit Behinderung bzw. der Hilfen zur Pflege.
  • Die Verhandlungsergebnisse bilden die Grundlagen für die Bewertung und Kostengestaltung der einzelnen Hilfen in den genannten Bereichen und sind Grundlage für die Bewilligung der Hilfen.
  • Vorbereiten und Führen von Verhandlungen im Rahmen §§ 77, 78 ff SGB VIII, § 75 SGB XII, § 123 SGB IX und § 85 SGB XI
  • Prüfung der Anträge auf ihre Vollständigkeit, Plausibilität und Übereinstimmung mit den gesetzlichen und vertraglichen Grundlagen gem. SGB VIII, XI, XII und IX
  • Prüfen von Leistungsangeboten zu Umfang, Vergütung und fachlicher Qualität unter Berücksichtigung in Zusammenarbeit mit der Fachberatung
  • Prüfen der Kosten im Basiszeitraum und Einschätzen und Bewerten zukünftiger Entwicklungen unter Berücksichtigung betriebswirtschaftlicher Notwendigkeit
  • Erarbeiten eines Entgeltangebotes auf der Grundlage eines externen Vergleiches und des Entwurfes der Leistungs- und Qualitätsvereinbarung unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit sowie der Leistungsgerechtigkeit der Vergütung

Voraussetzungen, die Sie mitbringen:

  • Fachhochschulabschluss Öffentliche Verwaltung, Fachrichtung allgemeiner Dienst (Dipl.-Verwaltungswirt*in (FH) bzw. Bachelor of Laws - Öffentliche Verwaltung) oder abgeschlossene Fortbildung zum*r Verwaltungsfachwirt*in oder zum*r Verwaltungsbetriebswirt*in oder Fachhochschulabschluss auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre oder Hochschulabschluss als Bachelor of Laws „Good Governance“ mit Spezialisierung auf Verwaltung mit mind. zweijähriger Berufserfahrung in einer Kommunalverwaltung oder ein anderes geeignetes Studium. Bei abweichendem Abschluss müssen die Bewerber*innen Berufserfahrungen und vergleichbare Kenntnis-se vorweisen, die mit dem Abschluss eines AII-Lehrganges erworben wurden.
  • Kenntnisse im Umgang mit dem SGB I, VIII, IX, XI und XII, Kindertagesförderungsgesetz, Haushalts- und Kassenrecht, Gemeindehaushaltsverordnung, Gemeindekassenverordnung wünschenswert
  • Verhandlungsgeschick, Kommunikationsfähigkeit, Durchsetzungs- und Konfliktfähigkeit
  • methodisches, konzeptionelles und eigenständiges Arbeiten
  • strategisches Denken und Handeln, analytische Kompetenz, Entscheidungsfähigkeit
  • selbständiges Arbeiten, Belastbarkeit, Teamfähigkeit, hohes Verantwortungsbewusstsein

Entgelt:
Die Aufgaben sind nach TVöD, Entgeltgruppe 11 bewertet.

Zudem bieten wir:

• sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
• betriebliches Gesundheitsmanagement
• familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
• flexible Arbeitszeiten
• Leistungsentgelt (§ 18 TVöD-VKA)
• Jahressonderzahlung (§ 20 TVöD-VKA)
• betriebliche Altersvorsorge (ATV-K)
•DeutschlandTicket (mit einem Preisvorteil von insgesamt 30%)
• Standortsicherheit Rostock

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage (www.rostock.de/karriere) über das Online-Formular.

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerber*innen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Bewerber*innen, die einen Umzug nach Rostock planen, können sich kostenlos an das Welcome Center der Region Rostock wenden. Die zentrale Anlaufstelle unterstützt bei der Suche nach Wohnraum, Kinderbetreuungsangeboten, Jobperspektiven für den mitziehenden Partner, Freizeitaktivitäten und vieles mehr.

WELCOME-REGION-ROSTOCK.DE
Image

Bewerbungsfrist

12.06.2024

Image

Tätigkeitsaufnahme

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Image

Vertragsart

Vollzeit, befristet 

Image

Ansprechpartner

Ihre Fragen beantworten wir Ihnen gerne!

Herr Jonas Schwarz
Tel. 0381 381-1328

Bewerbungsunterlagen, die bis zum Ende der Bewerbungsfrist unvollständig sind, können im weiteren Verlauf des Auswahlverfahrens unberücksichtigt bleiben.

Kosten im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren werden nicht erstattet.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung