Image Image Image

Sachbearbeiter*in Sozialcontrolling

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist im Amt für Finanzen und Planung – Jugend und Soziales eine Planstelle unbefristet in Vollzeitbeschäftigung (39 Wochenstunden) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock liegt direkt an der Ostsee und ist somit für viele nicht nur ein ideales Reiseziel, sondern auch eine Stadt, die Urlaub, Leben und Arbeit miteinander vereint. Rostock hat aber neben seinem maritimen Flair viel zu bieten. Als größte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns und als Wirtschaftsstandort mit starken Unternehmen ist sie ein attraktiver Arbeitsort, der zudem sehr familienfreundlich ist.


Wir suchen eine*n Mitarbeiter*in für folgende Aufgaben:

  • Realisieren und Qualifizieren des Sozialcontrollings
  • Entwickeln von Kennzahlen aus Basiszahlen
  • Erstellen und Vereinbaren von sozialspezifischen Zielen für das Finanz- und Fachcontrolling
  • Erstellen von Berichten für die Begleitung der Zielerreichungsgrade (Berichtswesen)
  • Beobachten und Bewerten der Zielerreichung, ggf. Abweichungsanalyse (Plan-Ist-Vergleiche)
  • Initiieren, Durchführen, Leiten und Begleiten von Projekte/ Projektgruppen/ Arbeitsgruppen im Aufgabenkontext des Finanz- und Sozialcontrollings, sowie Überleitung in Dauerstruktur
  • Umsetzen der fachlichen Anforderungen an verschiedenen Business Intelligence (BI) – Lösungen
  • Berichtswesen und Benchmarking
  • Konzipieren von Analysen insbesondere für Planung und Steuerung in den Fachabteilungen und für die Leitungsebenen, fachliche und inhaltliche Betreuung hinsichtlich des Berichtswesens
  • Optimieren der Datenqualität und Überprüfung der Datenvalidität in Bezug auf die fachlichen und fiskalischen Zielsetzungen, Datenpflege
  • Qualifizieren des Berichtswesens im Kontext der sich ständig verändernden fachlichen, strukturellen und organisatorischen Bedingungen und strategischer Handlungsfelder
  • Transparente Darstellung der Zielerfüllung und der erreichten Wirkung (Wirkungscontrolling)
  • Haushaltsplanung/Haushaltsvollzug/ Abweichungsanalyse
  • Mitwirken bei der Haushaltsplanung auf Produktsachkontenebene
  • Prognostizieren der der unterjährigen Erträge/Einzahlungen und Aufwendungen/Auszahlungen
  • Überwachen des Haushaltsvollzuges, auch in Bezug auf die Konsolidierung des städtischen Haushalts (Teilhaushalt 50)
  • Erarbeiten von Analysen im Sinne eines Plan-/Ist-Vergleiches

Voraussetzungen, die Sie mitbringen:

  • (Fach-)Hochschulabschluss auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften (z.B. Bachelor Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Betriebswirtschaft, Wirtschaftsprüfung) oder Verwaltungswirtschaft (z.B. Diplom-Verwaltungswirt*in (FH), Bachelor of Laws (Öffentliche Verwaltung, LL.B Good Governance Spezialisierung II)
  • Gesetzeskenntnisse, Fachkenntnisse und Spezialkenntnisse:
  • umfangreiche Kenntnisse in der Sozialgesetzgebung und angrenzenden Gesetzgebungen, Kommunalverfassung M-V, Gemeindehaushalts-, Gemeindekassenverordnung, Asylbewerberleistungsgesetz, Schwerbehindertengesetz, Landesblindengeldgesetz, Allgemeine Geschäftsanweisungen, Dienstanweisungen, Kenntnisse im Haushaltsrecht und Rechnungswesen, Grundgesetz, Bürgerliches Gesetzbuch, Verwaltungsverfahrensgesetz, Datenschutz, Kenntnisse im Sozialmanagement
  • methodisches, konzeptionelles und eigenständiges Arbeiten
  • IT-Affinität

Entgelt:
Die Aufgaben sind nach TVöD, Entgeltgruppe 11 bewertet.

Zudem bieten wir:

• sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
• individuelle Personalentwicklung
• betriebliches Gesundheitsmanagement
• familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
• flexible Arbeitszeiten
• Leistungsentgelt (§ 18 TVöD-VKA)
• Jahressonderzahlung (§ 20 TVöD-VKA)
• Jahresurlaub 30 Tage
• betriebliche Altersvorsorge (ATV-K)
•DeutschlandTicket (mit einem Preisvorteil von insgesamt 30%)
• Standortsicherheit Rostock
• Dienstradleasing

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage (www.rostock.de/karriere) über das Online-Formular.

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerber*innen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Bewerber*innen, die einen Umzug nach Rostock planen, können sich kostenlos an das Welcome Center der Region Rostock wenden. Die zentrale Anlaufstelle unterstützt bei der Suche nach Wohnraum, Kinderbetreuungsangeboten, Jobperspektiven für den mitziehenden Partner, Freizeitaktivitäten und vieles mehr.

WELCOME-REGION-ROSTOCK.DE
Image

Bewerbungsfrist

29.05.2024

Image

Tätigkeitsaufnahme

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Image

Vertragsart

Vollzeit, unbefristet 

Image

Ansprechpartner

Ihre Fragen beantworten wir Ihnen gerne!

Herr Jonas Schwarz
Tel. 0381 381-1328

Bewerbungsunterlagen, die bis zum Ende der Bewerbungsfrist unvollständig sind, können im weiteren Verlauf des Auswahlverfahrens unberücksichtigt bleiben.

Kosten im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren werden nicht erstattet.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung